Wandern in der Region um Schleswig

Eine Auswahl an Spaziergängen in der Region um Schleswig:

Spaziergang Haddebyer Noor
Ein schöner Spaziergang führt rund um das Haddebyer Noor bei Schleswig. Parken kann man gut an der B 76 östlich des Noors. Der Spaziergang führt dann entlang des Haddebyer Noors bis zum Übergang in das Selker Noor, dort über die Brücke und über die Wallanlagen von Haithabu und die B 76 wieder zurück zum Ausgangspunkt. Dauer: ca. 1,5 Stunden

Haithabu und Haddebyer Noor
Ein Spaziergang in die Vergangenheit (ca. 6 km) Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Friedhof von Haddeby (Museum). Abfahrt von der B77 / 76 in Richtung Kiel - Eckernförde. Vom Parkplatz aus gehen wir entgegengesetzt vom Museum nach rechts und kommen an eine Holztreppe, die zur Hochburg hinauf führt. Haithabu war von 800 bis 1000 das wichtigste Handelszentrum von Nordeuropa. Bevor die Wallanlagen gebaut wurden, verschanzten sich hier in der Hochburg bei Gefahr die Bewohner.

Wir folgen der Wegmarkierung und gelangen hinter dem Museum auf den Rundweg. Wir gehen nach rechts bis zu einem Eisenrost. Dahinter können wir die noch erhaltenen Wallanlagen besteigen. Weiter den breiten Weg entlang bis zum Wegkreuz mit Hinweistafeln. Dort gehen wir den Wanderweg 5 genau durch die Mitte vom Halbwallkreis, dem ehemaligen Stadtkern von Haithabu. Am durchgang zum Wall befand sich früher das Nordtor, dementsprechend gegenüber befand sich das Südtor. Man könnte auch außen über den Wall wandern und trifft dann auf den Fernwanderweg nach Genua. Dieser kommt vom Danewerk. Bei Haithabu kreuzt diesen Ost-Westhandelsweg der Nord-Südhandelsweg, auch Heer- oder Ochsenweg genannt. Weitere Informationen erhält man im Wikingermuseum oder im Museum am Danewerk. Vom Ende der Wallanlagen folgen wir dem Weg Nr. 5 mit dem weißen Andreaskreuz in Richtung Haddebyer Noor und Nordbrücke. An einer Querstraße gehen wir nach rechts bis zur Hauptstraße und dann etwa 20 m nach links bis zum Parkplatz. Hier befindet sich der Erikstein. Von hier aus könnte man die Straße entlang, und dann durch Selk die Wanderung erweitern und zusätzlich das Selker Noor umrunden. Wir gehen wieder zurück und folgen dem „Wedelspang“ geradaus durch die Siedlung, immer der Beschilderung nach. Über einen Waldweg gelangen wir an den Sigtrygstein, einem historischen Runenstein. Durchs Schilf führt der Weg über die Nordbrücke, die das Haddebyervom Selker Noor trennt. Am Steilfufer gehen wir oben nach links, rechts kommt man vom Rundweg Selk zurück. Unser Weg führt uns jetzt entlang dem Steilufer mit schönem Blick auf Schleswig und Haithabu, bis wir an die B 76 kommen. Der Weg führt nun über einen Radweg entlang der Schlei bis zu einem Campinplatz. Dort über den Fußgängerüberweg (Ampel) gelangen wir, vorbei an der Kirche Haddeby, wieder zum Parkplatz.

Selker Noor
Um das Selker Noor, ca. 5 km mit teilweise Holzbohlenweg und Straße. Der Ausgangspunkt ist ein Parkplatz an der Landstraße nach Selk/Brekendorf, zu erreichen von der B 77 vor Schleswig die Abfahrt Selk/Brekendorf abfahren und nach ca. 500 m links auf den Parkplatz einbiegen.
Hier befindet sich der Erikstein. Wir folgen dem Fuß- und Radweg in Richtung Selk. Nach etwa einem Kilometer auf der rechten Straßenseite befindet sich der Königshügel. Wenig später folgen wir der Straße nach Niederselk. In Selk kommen wir am Hotel Quellental vorbei und genießen den Blick auf das Selker Noor. Vorbei am Kriegsdenkmal (links) gehen wir Richtung Fahrdorf. Wir folgen der Straße, bis diese eine scharfe Rechtskurve macht. Hier zweigen wir nach rechts ab und kommen an die Badestelle am Selker Noor. Wir bleiben am oberen Rand der Liegewiese und steigen über Stufen in den Wald. Der Weg führt geradeaus zu einem Jugendzeltplatz. Wir gehen rechts vorbei an einem Bolzplatz und vor einem Wald nach rechts. Nun folgen wir dem Andreaskreuz durch einen Hohlweg entlang dem Waldsaum. Über Stufen steigen wir ab und durchqueren über einen Steg ein Autal. Weiter am Hochufer des Selker Noores bis wir an die Noorbrücke, die das Selker- vom Haddebyer Noor trennt gelangen. Geradeaus würden wir auch das Haddebyer Noor umrunden. Wir gehen über die Brücke. Von hier erkennt man den Dom zu Schleswig und die Gebäude des Wikinger Museums. Wir treffen auf den Sigtrygstein. Durch den Wald, vorbei an Feldern gelangen wir wieder an die Hauptstraße, wo sich rechts unser Parkplatz befindet.

Wander-Pauschalen

  • Die große Pilgertour

    Die große Pilgertour
    „Ich bin dann mal weg“ unter diesem Motto lädt die 200 km lange Pilgerroute Hærvejen / Ochsenweg zur großen Pilgertour ein.

Wandern

Wandern zwischen Nord- und Ostsee

Wanderkarten

Folgende Wanderkarten finden Sie in unserem Online-Shop: